BVF

Berufsverband
der Frauenärzte

Kontakt | Presse | Login

| Fachliche Meldung |

SpiFa-Umfrage zur Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens

Für ein möglichst breites Meinungsbild der Fachärzteschaft bitten wir Sie um Ihre Mitwirkung

Fachärztinnen und Fachärzte sind keine Digitalisierungsfeinde, gleichwohl sind mit dem Aufbau und Anschluss an die Telematik-Infrastruktur viele Ärgernisse verbunden. Hinzu kommt der Kosten- und Zeitaufwand. Sie zahlen gleich in mehrerer Hinsicht: zum einen direkt für die entsprechenden Produkte, zum anderen indirekt durch den Zeit- und Mehraufwand, den sie selbst oder ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erbringen müssen. Entsprechende Schulungen kommen noch hinzu. Die Pauschalen, welche Ärztinnen und Ärzte dafür von den Krankenkassen erhalten, decken diesen Aufwand aber bei weitem nicht.

Um mehr über die Einstellung der Fachärzteschaft gegenüber der Digitalisierung im Gesundheitswesen und die Kostenentwicklung rund um Digitalisierung und Praxisverwaltungssysteme (PVS) bzw. Arztinformationssysteme (AIS) zu erfahren hat der SpiFa eine Umfrage vorbereitet.

Zur Umfrage

Ziel des SpiFa ist es, mithilfe dieser Umfrage ein möglichst breites Meinungsbild der Fachärzteschaft zu bekommen, um dann damit argumentativ zahlen- und faktenbasiert auch auf weitere Maßnahmen der Gesundheitspolitik in Bezug auf Digitalisierung anhand von entsprechenden Botschaften einzuwirken.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe!