Berufsverband der Frauenärzte e.V.

Kontakt | Presse | Login

Omega-3-Fettsäuren

Für die Entwicklung von Hirn und Nervensystem sind Omega-3-Fettsäuren für die frühkindliche Entwicklung unverzichtbar (Internationale Konsensus-Konferenz, München, 21.7.99)

Der Docosahexaensäure (DHA) kommt insbesondere bei der Entwicklung von Hirn und Nervensystem eine große Bedeutung zu. Die Entwicklung von Sehkraft und Intelligenz beim Neugeborenen steht nach aktuellen Untersuchungen in unmittelbarem Zusammenhang mit der Omega-3-Versorgung der Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit (Carlson et al. 1992, Willatts et al. 1998, Sellmayer und Koletzko 1999). Auch nach der Geburt ist weiterhin auf eine ausreichende Versorgung mit Omega-3-Fettsäuren über die Muttermilch zu achten, denn die Reifung des Gehirns ist in der frühkindlichen Entwicklung noch voll im Gange. Der durchblutungsfördernde Effekt vom Omega-3 verbessert in der weiteren Entwicklung sowohl die Gedächtnis- als auch die Konzentrationsleistung. So wiesen Kinder im Alter von 10 Monaten, die DHA-reich ernährt wurden, eine höhere Problemlösungskompetenz auf.

Mindestens zweimal pro Woche eine Portion Seefisch bietet neben DHA nicht nur komplettes Eiweiß, sondern auch das Spurenelement Jod an. Wer Fisch nicht verträgt oder mag, kann die essentiellen Omega-3-Fettsäuren auch als Nahrungsergänzung zu sich nehmen.