Berufsverband der Frauenärzte e.V.

Kontakt | Presse | Login

BVF-Landesverband Berlin

Regionale Termine

24.04.2020 - 25.04.2020

Veranstaltungsort:
Seminaris CampusHotel, Berlin

Berliner Frühjahrssymposium 2020

Kurzinformation:

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

am 24. und 25. April 2020 wollen wir mit dem Berliner Frühjahrssymposium unsere traditionelle Veranstaltungsreihe fortsetzen und laden Sie dazu alle herzlich ein. Wiederum wollen wir im Seminaris CampusHotel Berlin, Takustraße 39, 14195 BerlinDahlem, tagen.
In bewährter Weise haben wir Freitag, den 24.04.2020, als Seminartag geplant.

Folgende Seminare haben wir für Sie vorbereitet: den ikroskopierkurs – geleitet von Herrn PD Dr. Axel Schäfer – bieten wir aufgrund der hohen Nachfrage erneut an. Ein Kurs zur Dopplersonographie – unter der Leitung von Herrn PD Dr. Stefan Verlohren – ein Seminar zur Komplementärmedizin in der Frauenheilkunde, in dem u.a. ergänzende Behandlungen von Nebenwirkungen der Karzinombehandlung praxisnah für die niedergelassenen Kollegen dargestellt werden, sowie ein GOÄ-Seminar, bei dem wichtige Kenntnisse der Abrechnungen für Privatpatientinnen gelehrt werden, ergänzen das Programm.
Durch den Seminarcharakter besteht die Möglichkeit, in einen engen Austausch mit den Referenten zu treten. Sie haben die einzigartige Möglichkeit, individuell Fragen und Probleme, die in der eigenen Tätigkeit auftreten, mit anderen Teilnehmern und Referenten zu diskutieren.
Am 25.04.2020 versammeln wir uns dann zum eigentlichen Symposium und eröffnen den Tag mit dem Bericht unserer Landesvorsitzenden Frau Dr. Christiane Wessel zur aktuellen Berufspolitik.
Es folgt der Vortrag von Herrn PD Dr. Stefan Verlohren zur Früherkennung der Präeklampsie. Ist die endoskopische Operation des Zervixkarzinoms mit signifkanten Nachteilen für das Überleben der Erkrankung verbunden? Mit dieser Frage werden sich Frau PD. Dr. Mandy Mangler und Herr Prof. Dr. Jalid Sehouli auseinandersetzen.
In der Folge werden Herr Prof. Dr. Matthias David und Herr Prof. Dr. Uwe Ulrich moderne Behandlunsgkonzepte des Uterus myomatosus darstellen.
Am Nachmittag werden Herr PD Dr. Axel Schäfer die Bedeutung des vaginalen Mikrobioms für die Frühgeburt und Herr Dr. Jan-Peter Jansen die Schmerztherapie bei chronischen Schmerzpatientinnen in der
Frauenheilkunde darstellen. Das Programm wird danach von Herrn Sean Monks mit dem Thema Medizin im digitalen Zeitalter fortgesetzt und schließlich von Herrn PD Dr. Michael Entezami mit dem Thema NIPT und First Trimester Ultraschall zum Abschluss gebracht.
In den Pausen gibt es ausreichend Zeit, die Stände der Aussteller zu besuchen und natürlich das kollegiale Gespräch zu pflegen.

Mit herzlichen Grüßen bis zu unserem Frühjahrssymposium!

Ihre

Dr. Christiane Wessel
BVF, Landesvorsitzende Berlin

Dr. Matthias Bloechle
Wissenschaftlicher Leiter

Web: www.fba.de/berlin

Weitere Informationen/Downloads:

Programm_Berlin_06022020.pdf

29.05.2020 - 31.05.2020

Veranstaltungsort:
Swissotel Büyük Efes in Izmir

DTGG Pfingstkongress 2020

Kurzinformation:

Die offizielle Einladung durch die Vorsitzenden der DTGG e.V. zum Pfingstkongress 2020 in Izmir:

Sehr geehrte Frau Kollegin, Sehr geehrter Herr Kollege,

Seit Ihrer Gründung in 1993 führt die DTGG e.V. ihren traditionellen Pfingstkongress durch. In diesem Jahr wird dieser Kongress erstmalig in Izmir stattfinden.

Mit dieser gemeinsamen mit unseren türkischen Freunden durchgeführten Veranstaltung möchten wir in politisch schwierigen Zeiten ein erneutes Zeichen der engen Verbindung zwischen deutschen und türkischen Gynäkologen setzen. Wir haben uns um ein vielseitiges Programm bemüht, in dem wir alle Bereiche und Fachgebiete, die Pränataldiagnostik, die Reproduktionsmedizin, die Geburtshilfe, die Gynäkologie, die Endokrinologie und die Onkologie berücksichtigen.

Wir hoffen sehr, dass dieser Kongress Ihr Interesse weckt und würden uns sehr freuen, Sie zu dieser Veranstaltung, aber auch zu einem hoffentlich interessanten Rahmenprogramm begrüßen zu dürfen. Wir möchten Sie auch herzlichst zu unserem Festabend am 30.05.2020 einladen, der ganz im Zeichen der traditionellen deutsch-türkischen Freundschaft stehen wird.


Mit herzlichen Grüßen

Prof. Dr. med. Peter Mallmann und Prof. Dr. med. Kubilay Ertan

Für den Vorstand der Deutsch-Türkischen Gynäkologengesellschaft e.V.

Weitere Informationen/Downloads:

Pfingstkongress_2020_Izmir.pdf

29.08.2020 - 02.09.2020

Veranstaltungsort:
Ärztekammer Berlin, Friedrichstr. 16, 10969 Berlin

Fortbildung: Kompetent (be)handeln bei häuslicher Gewalt (Teil 1: 29.08.2020, Teil 2: 02.09.2020)

Kurzinformation:

Sehr geehrte Ärzt*innen, Pflege- und Gesundheitsfachpersonen,
wir würden uns freuen, wenn Sie in ihren Kanälen die Ankündigung zu unserer Fortbildung "Wenn Partnerschaft verletzend wird - Kompetent (be-)handen bei häuslicher Gewalt" verbreiten würden.

Gewalt in Paarbeziehungen (häusliche Gewalt) ist eine weit verbreitete Problematik. Sie trifft vor allem Frauen und gilt als ein zentrales Gesundheitsrisiko (WHO). Mitarbeiter*innen der Gesundheitsversorgung können Türen öffnen, wirksame Unterstützung bei aktuellen oder zurückliegenden Gewalterfahrungen bieten und helfen, den generationenübergreifenden Kreislauf von Opfer- und Täterschaft zu durchbrechen.

Für eine gelingende Intervention sind Wissen zu Prävalenz, Risikofaktoren, Betroffenheit sowie Erkenntnisse zum Gewaltkreislauf und zu Kindeswohlgefährdung von zentraler Bedeutung. Dies gilt auch in Bezug auf Sicherheit im Ansprechen von Gewalterfahrungen, in der gerichtsfesten Dokumentation, Kenntnis von weiterführenden Hilfen sowie Klarheit über Handlungsmöglichkeiten und Handlungsgrenzen. Die Zusammenarbeit mit weiterführenden Versorgungs-, Beratungs- und Zufluchtseinrichtungen gewährleistet eine fachkompetente Intervention und entlastet zugleich alle beteiligten Berufsgruppen.

Die zweiteilige Basisfortbildung vermittelt grundlegendes Fachwissen und fördert Handlungskompetenzen in der Intervention und Versorgung gewaltbetroffener Patient*innen. Sie richtet sich an niedergelassene Ärzt*innen und ihre Praxisteams sowie ärztliche, pflegerische, medizinisch-technische und sozialpädagogische Mitarbeiter*innen in Kliniken. Die Fortbildung findet in Kooperation mit der Ärztekammer Berlin statt.

Teil 1: Erkennen und Handeln (Samstag, 10:00 - 16:00 Uhr)
Teil 2: Gerichtsfest Dokumentieren (Mittwoch, 17:00 - 19:30 Uhr)

Fortbildungstermine 2020:
Sa, 29.08.2020 & Mi, 02.09.2020
Sa, 28.11.2020 & Mi, 02.12.2020

Veranstaltungsort:
Ärztekammer Berlin
Friedrichstr. 16
10969 Berlin

Ansprechpartnerin und Anmeldung:
S.I.G.N.A.L. e.V.
Koordinierungs- und Interventionsstelle
Rona Torenz, M.A. Gender, M.A. ASW
Tel: 030 / 275 95 353
Fax: 030 / 275 95 366
torenz@signal-intervention.de

28.11.2020 - 02.12.2020

Veranstaltungsort:
Ärztekammer Berlin, Friedrichstr. 16, 10969 Berlin

Fortbildung: Kompetent (be)handeln bei häuslicher Gewalt (Teil 1: 28.11.2020, Teil 2: 02.12.2020)

Kurzinformation:

Sehr geehrte Ärzt*innen, Pflege- und Gesundheitsfachpersonen,
wir würden uns freuen, wenn Sie in ihren Kanälen die Ankündigung zu unserer Fortbildung "Wenn Partnerschaft verletzend wird - Kompetent (be-)handen bei häuslicher Gewalt" verbreiten würden.

Gewalt in Paarbeziehungen (häusliche Gewalt) ist eine weit verbreitete Problematik. Sie trifft vor allem Frauen und gilt als ein zentrales Gesundheitsrisiko (WHO). Mitarbeiter*innen der Gesundheitsversorgung können Türen öffnen, wirksame Unterstützung bei aktuellen oder zurückliegenden Gewalterfahrungen bieten und helfen, den generationenübergreifenden Kreislauf von Opfer- und Täterschaft zu durchbrechen.

Für eine gelingende Intervention sind Wissen zu Prävalenz, Risikofaktoren, Betroffenheit sowie Erkenntnisse zum Gewaltkreislauf und zu Kindeswohlgefährdung von zentraler Bedeutung. Dies gilt auch in Bezug auf Sicherheit im Ansprechen von Gewalterfahrungen, in der gerichtsfesten Dokumentation, Kenntnis von weiterführenden Hilfen sowie Klarheit über Handlungsmöglichkeiten und Handlungsgrenzen. Die Zusammenarbeit mit weiterführenden Versorgungs-, Beratungs- und Zufluchtseinrichtungen gewährleistet eine fachkompetente Intervention und entlastet zugleich alle beteiligten Berufsgruppen.

Die zweiteilige Basisfortbildung vermittelt grundlegendes Fachwissen und fördert Handlungskompetenzen in der Intervention und Versorgung gewaltbetroffener Patient*innen. Sie richtet sich an niedergelassene Ärzt*innen und ihre Praxisteams sowie ärztliche, pflegerische, medizinisch-technische und sozialpädagogische Mitarbeiter*innen in Kliniken. Die Fortbildung findet in Kooperation mit der Ärztekammer Berlin statt.

Teil 1: Erkennen und Handeln (Samstag, 10:00 - 16:00 Uhr)
Teil 2: Gerichtsfest Dokumentieren (Mittwoch, 17:00 - 19:30 Uhr)

Fortbildungstermine 2020:
Sa, 28.11.2020 & Mi, 02.12.2020

Veranstaltungsort:
Ärztekammer Berlin
Friedrichstr. 16
10969 Berlin

Ansprechpartnerin und Anmeldung:
S.I.G.N.A.L. e.V.
Koordinierungs- und Interventionsstelle
Rona Torenz, M.A. Gender, M.A. ASW
Tel: 030 / 275 95 353
Fax: 030 / 275 95 366
torenz@signal-intervention.de
  • 1